^nach oben

foto1 foto2 foto3 foto4 foto5


Skilift, Snowtube und Langlauf im Westerwald

Webcam

>>> HIER <<< geht´s zur Livecam am Skilift!

Öffnungszeiten

Montag - Freitag 15.00 - 19.00 Uhr
Wochenende 11.00 - 19.00 Uhr

Skilift geschlossen!

Snowtube geschlossen!
Loipen nicht gespurt!
Schlittenpiste geschlossen!

Kein Skiverleih am Lift!

Social Media

Vereinsmeisterschaften beim WSV Salzburger Kopf e.V.

15. Februar 2013

Mögen die Spiele beginnen - so oder so ähnlich hieß es am vergangenen Freitag am Salzburger Kopf bei Stein-Neukirch. 50 ambitionierte Rennläufer und Rennläuferinnen aus allen Altersgruppen stellten ihr Können bei der diesjährigen Vereinsmeisterschaft des WSV Salzburger Kopf e.V. unter Beweis. Bei guten Pistenbedingungen startete das Rennen trotz dichtem Nebel pünktlich um 18.00 Uhr. Zwei Durchgänge hatte jeder Ski- und Snowboardfahrer zu absolvieren. Bei der Abfahrt am Salzburger Kopf waren 8 Tore zu passieren und dabei eine möglichst schnelle Zeit zu erzielen.
Nach 90 Minuten Nervenkitzel, wer wohl am schnellsten sein wird, waren beide Durchgänge beendet.

Der erste Vorsitzende des Vereins, Jens Theis, eröffnete schließlich die Siegerehrung. Dabei sprach er allen Rennläufern und ehrenamtlichen Helfern seinen Dank für die gelungene Veranstaltung aus. Zuletzt galt sein größter Dank allen Vereinsmitgliedern, deren tatkräftige Unterstützung, unter anderem durch die Mitgliedsbeiträge, die Errichtung des Snowtubes ermöglicht hat.

Die Siegerehrung wurde anschließend von Peter Stein übernommen. Die Platzierungen erfolgten aufgrund des jeweils schnellsten Lauf aus beiden Durchgängen:

Schüler U8 weiblich: 1. Julie Stahl 22,84 s; 2. Lorena Schmidt 26,30 s
Schüler U8 männlich: 1. Tom-Luca Gros 19,40 s; 2. Lukas Hirschfeld 22,83 s; 3. Leon Geißel 25,78 s; 4. Noah Weyershausen 26,08 s
Schüler U10 weiblich: 1. Luisa-Marie Gros 17,27 s; 2. Alina Koschnitzke 21,15 s; 3. Sarah Weiß 21,78s; 4. Lisa Weilerscheid 23,89 s
Schüler U10 männlich: 1. Louis Schürg 17,53 s; 2. Ilja Stahl 19,09 s; 3. Niklas Geißel 19,13 s; 4. Kevin Koch 20,00 s; 5. Matheo Kleinen 21,04 s
Schüler U12 weiblich: 1. Pauline Fischbach 18,48 s; 2. Amy Gehrke 18,78 s; 3. Marie Stahl 19,35 s; 4. Joy Seiler 19,70 s; 5. Merle Mudersbach 19,90 s; 6. Larissa Christ 20,74 s; nicht im Verein: Mayra Schaffrath 18,60s
Schüler U12 männlich: 1. Timo Michels 16,72 s; 2. Tim Geißel 17,99 s; 3. Florian Koschnitzke 19,76 s; 4. Jan Florian Arendt 20,08 s; 5. Rik Boerkamp 20,46 s

Johanna Sophie Groß war als einzige Rennläuferin aus der Klasse Schüler U14 weiblich mit 15,26 Sekunden alleine auf dem Siegerpodest. Peter Stein belobte diese Courage.

Die weiteren Platzierungen:
Schüler U14 männlich: 1. Marc Schilling 16,01 s; 2. Philipp Röttger 16,85 s; 3. Jan Seibel 18,24 s; 4. Patrik Kretzer 18,53 s; 5. Tim Boerkamp 19,09 s
Schüler U16 weiblich: 1. Anna Röttger 15,89 s; Laura Michels 16,28 s; 3. Eika Tamara Seibel 18,82 s
Schüler U16 männlich: 1. Christopher Schilling 15,50 s; 2. Henrik Theis 15,86 s; 3. Manuel Oelke 15,97 s; 4. Christian Göbel 17,40 s

Die sportlichen und dynamischen Läufe überzeugten die Wertungsrichter, die Damen in der Jugend-Wertung preis zu krönen. Eine der erfolgreichsten Rennläuferinnen des WSV und damit Favoritin Julia Röttger siegte klar mit 15,03 Sekunden. „Silber“ ging an Nike Arendt mit 15,64 s; 3. Dörte Fischbach 15,84 s; 4. Ivonne Röttger 17,31 s; 5. Nikola Hirschfeld 21,00 s.

Bei den Herren absolvierte DSV Skiläufer Lukas Groth die Abfahrt in 13,54 Sekunden, und stellte damit die Tagesbestzeit auf. Auf Platz 2 der Herren folgte ihm Jörg Geißel mit 14,53 Sekunden.

Mit „einem Hoch auf die Senioren“ wurden letztlich die Platzierungen der Kategorie Herren Ü40 prämiert: Den 1. Platz belegte Markus Röttger mit seiner Bestzeit von 13,63 Sekunden. Ihm folgte Peter Stein mit 14,85 Sekunden.

In der Abteilung Snowboard konnte Manuel Oelke mit 20,89 Sekunden vor Christopher Schilling mit 24,67 Sekunden fahren.

Vereinsmeister v.l.: Markus Röttger (Herren Ü40 bzw. Senioren), Lukas Groth (Herren), Julia Röttger (Damen/Jugend weiblich), Christopher Schilling (Schüler U16), Johanna Sophie Groß (Schüler U14), Luisa-Marie Gros (Schüler U10), Timo Michels (Schüler U12)

Die Vereinsmeister aus den jeweiligen Klassen der diesjährigen Meisterschaft wurden mit einem dreifachen „Ski Heil“ und der Vergabe der Wanderpokale gegen 20.30 Uhr geehrt und stellten damit den Höhepunkt des Renntages dar.


Bezirksmeisterschaften Ski Alpin 2012

 

Wie jeden Winter fanden auch dieses Jahr die Alpinen Bezirksmeisterschaften am Schorrberg in Bad Marienberg statt. Begeisterte Skirennläufer kämpfen hier jährlich um den begehrten Bezirksmeistertitel in den Disziplinen Slalom und Riesenslalom. Auch die Läufer vom WSV Salzburger Kopf waren wieder am Start und trugen zu einem insgesamt sehr spannenden und fairen Wettkampf bei. Am Ende konnten sie sich gut gegen die Konkurrenz aus Bad Marienberg, Höhn, Daaden und den anderen westerwälder Skivereinen durchsetzen.
Gleich in der ersten Disziplin, dem so genannten Spezialslalom, konnten sich Tom-Luca Groß (U8) und Julia Röttger (U18) auf Platz 1 vorfahren. In der stark besetzten und somit hart umkämpften Herrenklasse fuhr Lukas Groth nach einem spannenden Zweikampf mit Steffen Krämer (SC Bad Marienberg-Unnau) auf Platz zwei. Markus Röttger wurde vierter. Auch Anna Röttger (U16) und Lina-Marie Groß (U10) schafften den Sprung aufs Podest. Christopher Schilling wurde in der U16 männlich vierter.

Weiter ging es mit dem Riesenslalom der vor allem in der Klasse U16 weiblich sehr spannend verlief. Hier siegte Anna Röttger nach einem Duell in dem es um Hundertstelsekunden ging vor Maike Ermert und Katharina Koch (beide SC Bad Marienberg-Unnau). Auch Tom-Luca Groß und Julia Röttger schafften hier wieder den Sprung nach ganz oben. Lukas Groth landete nach einem ebenfalls starken Duell gegen seinen Konkurrenten aus Bad Marienberg wieder auf Platz zwei. Lina-Marie Groß wurde wie im Slalom zweite. Auch Ihre Schwester Johanna (U14) schaffte es auf das Treppchen. Christopher Schilling wurde am Ende mit etwas Pech und fünf Hundertstelsekunden Rückstand vierter und Markus Röttger fuhr auf einen sehr guten fünften Platz in der Klasse der Herren.
Nach insgesamt vier Durchgängen wurden im Anschluss die zwölf Bezirksmeister geehrt. Der Titel des Bezirksmeisters wird im Slalom sowie im Riesenslalom in den Klassen Schülerinnen, Schüler (U8 - U16), Jugend weiblich, Jugend männlich (U18, U21), Damen und Herren ermittelt.
Bezirksmeister wurden dieses Jahr vom WSV Salzburger Kopf: Anna Röttger im Riesenslalom und Julia Röttger im Slalom sowie im Riesenslalom. Insgesamt war es ein sehr erfolgreicher Renntag für die Läufer des WSV Salzburger Kopf. Ein Dank gilt hier an die Organisatoren, vor allem an den SC Bad Marienberg-Unnau, die dieses Rennen erst möglich gemacht haben.


Vereinsfahrt des WSV Salzburger Kopf nach Zell am See

Wie jedes Jahr fuhr der Skiverein WSV Salzburger Kopf nach Zell am See (Österreich). Mit viel Begeisterung trieb es die Skifreunde jeden Tag auf die Piste und sie genossen bei perfekten Bedingungen das Skifahren.
Neben dem Spaß auf der Piste unternahmen die Kinder und ihre Eltern eine Fackelwanderung entlang des Zeller Sees und eine nächtliche Schlittenfahrt auf einer 3km-langen Rodelbahn. Außerdem besuchten einige das Eishockeyspiel der Zeller Eisbären und das Show-on-Snow-Festival im Ort.
Insgesamt war es wieder eine tolle Woche mit folgenden Skilehrern: Matthias Schorn (Organisator der Fahrt), Katharina, Alex und Frank Uhr, Niklas Schilling und Julian Theis.

Nach 6 Tagen auf der Piste stand am Ende wieder das traditionelle Skirennen. Die Ergebnisse finden Sie >>> HIER <<<


Skibasar in Stein-Neukirch

Kalt ist es schon am Salzburger Kopf - es fehlt nur noch der Schnee. Höchste Zeit also, sich für die Wintersaison 2012/2013 zu rüsten. Aus diesem Grund veranstaltet der WSV Salzburger Kopf e.V. am 11. November 2012 einen Skibasar im Dorfgemeinschaftshaus in Stein-Neukirch.
Wer seine zu kleinen oder nicht mehr gebrauchten Ski, Snowboards oder auch Zubehör verkaufen möchte, kann uns die Artikel zwischen 10.30 und 12.30 Uhr zum Verkauf überlassen. Der Verkauf findet zwischen 14.00 und 15.30 Uhr statt, im Anschluss daran können nicht verkaufte Artikel, sowie die Auszahlungen abgeholt werden.
Für den Smalltalk zwischendurch wird mit Kaffee und Kuchen gesorgt.
 Informationen rund um den Verein finden Sie auf www.wsv-salzburgerkopf.de 


Sommerfest beim Wintersportverein Salzburger Kopf e.V.

STEIN-NEUKIRCH - Am 25. August 2012 war es soweit, das diesjährige Sommerfest des Wintersport-Verein Salzburger Kopf e.V. fand statt. 25 Teilnehmer aus den Reihen des Vereins trafen sich gegen 13:00 Uhr zum Klettern im neulich eröffneten Hochseilgarten in Bad Marienberg und anschließendem Grillfest am Salzburger Kopf.
Unter dem noch bewölkten Himmel fanden sich die Teilnehmer unter der Leitung von Phillip Theis, Skischulleiter beim WSV und gleichzeitig Klettertrainer, im Kletterpark nahe des Tierparks Bad Marienberg ein. Nach fachkundiger Einweisung und Anlegen der Sicherheitsgurte konnte es los gehen. Begleitet vom immer sonniger werdendem Wetter, überwindeten die etwa 25 Jugendlichen und Erwachsenen die Parcours in verschiedenen Schwierigkeitsstufen.
Beim anschließenden Grillen auf dem Gelände des Salzburger Kopfes konnten neue Kräfte gesammelt werden. Mit Steaks, Bratwurst und kühlen Getränken konnte der Tag bei schönem Wetter mit einem langen Sommerabend ausklingen.
Der WSV Salzburger Kopf e.V. dankt allen Helfern, die zur Planung, Organisation und Durchführung dieser gelungenen Veranstaltung beigetragen haben. „Das Sommerfest war sehr erfolgreich, nächstes Jahr werden wir diese Veranstaltung in jedem Falle wiederholen.“ - so der 1. Vorsitzende Jens Theis.
Informationen rund um den WSV Salzburger Kopf e.V. finden Sie auf der Website unter www.wsv-salzburgerkopf.de